Freie Wähler im Gemeinderat Gaienhofen

Wir setzen uns für Sie ein, weil...

  • uns Natur im Dorf ebenso wichtig ist wie moderne Infrastruktur.
  • uns die Kinder ebenso wichtig sind wie die Jugendlichen, die Familien und die Senioren.
  • wir die Schönheit der Höri zusammen mit unseren Nachbar-Gemeinden Moos und Öhningen bewahren möchten.
  • wir ohne Vorbehalte und Vorurteile für alle Bürger da sein möchten.
  • wir in unserer lebendigen Gemeinde weiterhin engagiert und innovativ die Zukunft mitgestalten wollen.
  • wir für einen respektvollen Umgang miteinander sind.




Unsere Gemeindeeräte

Alexander Ruhland

  • 28 Jahre, ledig, Horn
  • Elektromeister

Sonja Weber

  • 60 Jahre, verheiratet, Hemmenhofen
  • Selbständige Apothekerin
  • Mitglied im Gemeinderat

Klaus Sturm

  • 70 Jahre, verheiratet, 2 Töchter, Gaienhofen
  • Lehrer i. R. (Schloss Gaienhofen, Lehrer / Internatsleiter in der Schweiz)
  • Mitglied im Gemeinderat

Ulrike Griß

  • 56 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Hemmenhofen
  • Erzieherin und Bürokauffrau
  • Mitglied im Gemeinderat

Stefan Riedmann

  • 54 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Hemmenhofen
  • Selbständiger Gartengestalter
  • Mitglied im Narrenverein Käfertal und SV Gaienhofen

News

Öffentliches Treffen am 10. März 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Ihre Anregungen und Ihre Kritik sind uns wichtig, denn sie bringen uns immer wieder wesentliche Impulse bei der Realisierung Ihres Wählerauftrags in unserer Arbeit für unsere Gemeinde. Zu unserer nächsten Gesprächsrunde laden wir deshalb alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner ein. Wir treffen uns am Dienstag, den 10. März 2020 um 19 Uhr in der alten Post in Hemmenhofen.Wir werden über die aktuellen Entwicklungen im Gemeinderat berichten und uns Ihren Fragen stellen. Für Ihre rege Beteiligung sind wir dankbar und freuend uns auf einen lebhaften Austausch.

Ihre Ulrike Griss, Sonja Weber, Alexander Ruhland, Steve Riedmann und Klaus Sturm

Öffentliches Treffen am 26. September 2019

Zu unserem letzten Treffen am 26. September konnten wir erfreulich viele Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde begrüßen. In engagierten Diskussionen wurden zahlreiche kommunale Sachthemen angesprochen. In erster Linie brennen Verkehrsprobleme, Schulentwicklung, KiTa-Situation, Spielplätze, Baulanderschließung und natürlich die Planungen zur neuen Tourismus - Info unseren Gesprächsteilnehmern unter den Nägeln. In dem lebhaften Austausch wurde der Wunsch nach mehr Transparenz, frühzeitiger Information sowie Bürgerbeteiligung bei allen wichtigen Entscheidungsprozessen geäußert. Wir nehmen nun viele Anregungen und Aufgaben in die kommenden Sitzungen des Gemeinderats mit und laden jetzt schon zu unserer nächsten Gesprächsrunde im Januar 2020 ein.

Ihre U. Griss, S. Weber, A. Ruhland, S. Riedmann und K. Sturm

Aufklärender Rundgang mit den Freien Wählern

Am Donnerstag, den 16. Mai, luden die Freien Wähler Gaienhofen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer informativen Führung über das Gelände der Kläranlage. Kompetent und unterhaltsam erläuterte Abwassermeister Andreas Graf Abläufe und Problematiken rund um die Einrichtung. Insbesondere der saisonal durch den Tourismus bedingte, stark schwankende Stromverbrauch stieß auf reges Interesse der Zuhörer, ebenso wie die betriebseigenen Möglichkeiten der Stromerzeugung. Ausführungen zu schwerwiegenden Behinderungen durch nicht sachgemäßes Entsorgen von Haushaltsmüll wie Feuchttüchern oder Hygieneartikeln ließ manchen gekommenen Gast das eigene Handeln überdenken. Geradezu verblüfft über die Vielfältigkeit der Vorgänge innerhalb der Kläranlage und auch deren Auswirkungen auf den Gemeindehaushalt, zog die Besucherschar im Anschluss zu einem gemütlichen Hock ans nahegelegene Plätzle im Hafen von Gaienhofen.

Campingrundgang mit den Freien Wählern

Am Dienstag, den 29. April, luden die Freien Wähler Gaienhofen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinsamen informativen Rundgang über den Campingplatz in Horn ein. Der gemeindeeigene Campingplatz, der die höchsten Besucherzahlen auf der Höri verbucht und im vergangenen Jahr 55.000 Übernachtungen verzeichnete, wurde im Frühjahr 2018 in eine GmbH & Co.KG umgewandelt. Dadurch fließen seine Erträge nicht mehr in den Gemeindehaushalt ein und können in weitaus größerem Umfang für notwendige eigene Investitionen genutzt werden. Worin diese bestehen könnten und sollten, war somit auch eines der Hauptthemen beim Rundgang über den Platz mit Geschäftsführer Thomas Krieg, dem eine kurze aber umso schmackhaftere Probeverköstigung bei Silvia und Lucas italienischem Spezialitätenladen „Parma Food“ vor Ort vorausging. Der erfahrene Campingfachwirt Krieg, der der Gemeinde bereits seit 2011 beratend zur Seite steht und den Campingplatz derzeit leitet, erläuterte Strukturen und Anforderungen, die sich im Zeitalter des All Inclusive aus den sich stetig wandelnden Besucherzusammensetzungen aus Nebensaison- und Dauercampern, Kurzurlaubern und Tagesgästen ergeben. Neben unabdingbaren Einrichtungen wie der gerade erst neu eingerichteten Grauwasser-Entsorgungsstelle, wird den Gästen schon jetzt ein Angebot an Mietunterkünften, Animationsprogrammen, Segelschulmöglichkeiten und E-Bike-Verleih geboten, das es zu erweitern gilt. Größere Vorhaben wie der Umbau der Rezeption und der ehemaligen gastronomischen Einrichtung sollen nach und nach erfolgen. Krieg betont dabei das Streben nach einer Qualitätsverbesserung, unter der der ursprüngliche Charakter des Campingplatzes erhalten bleibt, was auf große Befürwortung seitens der Freien Wähler traf, deren erklärtes Ziel eine nachhaltige und bewusste Tourismusentwicklung ist, die im Einklang mit den bewährten Strukturen in der Gemeinde steht. Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein gemütliches Beisammensein unter der Bewirtung von Familie Aktas im angrenzenden Strandbad.

Nun laden die Freien Wähler für Donnerstag, den 16. Mai um 18.00 Uhr zu einem weiteren informativen Rundgang für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, dieses Mal über das Gelände der Kläranlage Gaienhofen. Hierbei soll auch das Thema der unausgewogenen Auslastung und damit verbundenen unproportionalen Kostenverteilung angesprochen werden, mit der die Gemeinde aufgrund nur saisonal genutzter Zweitwohnsitze ringt. Auch bei diesem Treffen wird es im Anschluss einen gemütlichen Hock geben, im nahe gelegenen S’Plätzle am See. Auf Ihr Kommen freuen sich die Freien Wähler Gaienhofen.

Unsere Pläne und Ziele

Wohnen und Arbeiten

Zum Erhalt und Ausbau unserer erfreulich hohen Lebensqualität auf der Höri benötigen wir:

  • Verbesserte Ausschöpfung des Wohnraums einschließlich von Mietobjekten - in Balance mit Zweitwohnsitzen und Ferienunterkünften -
  • Erschließung von Baugrund, insbesondere für junge Familien
  • Verbesserung der Begegungsmöglichkeiten für Jung und Alt, auch durch ökologisch nachhaltige Gestaltung von Parkanlagen und Spielplätzen im Herzen unserer Gemeinde
  • Unterstützung von örtlichen Handels- und Gewerbebetrieben


Umwelt und Kultur

Zur Bewahrung unserer einzigartigen Höri-Landschaft und der Erhaltung des qualitativ hochwertigen Kulturangebotes wollen wir:

  • Naturnahe und landschaftstypische Gestaltung und Pflege der gemeindeeigenen Grünflächen sowie Förderung von Streuobstwiesen und Lebensräumen für Kleinlebewesen
  • Unterstützung der Vereine als maßgebliche Träger der kommunalen Jugendarbeit
  • Förderung und Erweiterung des qualitativ hochwertigen Kulturangebotes, insbesondere der Programme und Angebote unserer Museen
  • Nachhaltige und bewusste Tourismusentwicklung

Verkehr

Die konsequente Anpassung des Verkehrskonzeptes auf das aktuelle Verkehrsaufkommen erfordert:

  • Sicherstellung der Verkehrssicherheit für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen, insbesondere in Hinblick auf die Busbuchten in den Dörfern und Tempo-30-Zonen
  • Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs mit Einführung eines Dorftickets und Realisierung eines Parkleitsystems


Zukunftsfähige Gemeinde

Um unsere Gemeinde für die Zukunft fit zu machen und um das Wohl unserer Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten sind uns wichtig:

  • Sozialverträgliche Gebührenstrukturen für den Kindergarten
  • Erhalt und umfassende Modernisierung der Grundschule in Horn
  • Zukunfsfähige Ausgestaltung der Werkrealschule
  • Weiterer Ausbau des digitalen Angebots, einschließlich bürgerfreundlicher Zusatzangebote der Verwaltung zur verbesserten Informationsversorgung und Online-Möglichkeiten zur Erledigung von Formalitäten




Wir sind offen für jede Frage.

Vor einer Wahl ebenso wie nach einer Wahl.



Frei denken
Frei entscheiden
Frei gestalten


Im Namen der Freien Wähler Gaienhofen

Robert Ruhland
Weiler Straße 18
78343 Gaienhofen
+49 (0) 7735 1308
info@freie-waehler-gaienhofen.de